27. DGfE-Kongress in Köln: unser digitaler Auftritt als Ersatz zum echten Büchertisch

Der 27. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) hätte vom 15.-18. März 2020 an der Universität zu Köln stattgefunden. Da die Veranstaltung aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus leider abgesagt wurde, möchten wir Ihnen soweit möglich Ersatzoptionen für die vom Verlag Barbara Budrich geplanten Aktionen auf dem Kongress anbieten.

 

Digitales Trostpflaster: Drehen Sie am Kongress-Rad!

An unserem Kongressstand im Hörsaalgebäude hätten Sie an unserem Glücksrad drehen und Preise gewinnen können.

Als kleines Trostpflaster haben wir ein digitales Glücksrad für Sie vorbereitet. Drehen Sie unser Kongress-Rad und gewinnen Sie einen der folgenden Preise:

Das Besondere an unserem digitalen Glücksrad: Jeder Dreh gewinnt (so lange der Vorrat reicht).

Das Kongress-Rad war von Montag, 16. März 2020 um 10:00 Uhr bis Donnerstag, 19. März 2020 um 23:59 Uhr online.

 

Diese Bücher hätten wir Ihnen präsentiert:

Die Bestellliste sowie die Liste unserer Titel aus den Schlüsselkompetenzen umfasst die Bücher aus unserem Verlagsprogramm, die auf der Veranstaltung präsent gewesen wären.

Hier finden Sie zudem unseren aktuellen Programmkatalog des Fachbereichs Erziehungswissenschaft.

 

Aus dem VBB-Team:

An allen Tagen der Veranstaltung wäre jeweils mindestens eine unserer Lektorinnen anwesend gewesen. Wenn Sie ein Buchprojekt besprechen möchten, wenden Sie sich gern per E-Mail an unsere Lektorinnen:

 

Miriam von MaydellMiriam von Maydell © Nina Schöner Fotografie (Leitung)
+49 (0)2171 79491 55

 

 

Thea BlinkertThea Blinkert © Nina Schöner Fotografie
+49 (0)2171 79491 54

 

 

Sumi JessienFoto Avatar © Pixabay 2020 / Foto: Clker-Free-Vector-Images
+49 (0)2171 79491 63

 

 

Sarah RöglSarah Rögl © Nina Schöner Fotografie
+49 (0)2171 79491 60

 

 

Franziska Deller © Nina Schöner FotografieFranziska Deller (Volontariat)
+49 (0)2171 79491 52

 

 

Vivian SperVivian Sper © Nina Schöner Fotografie (Volontariat)
+49 (0)2171 79491 61

 

 

Übrigens: Der Posterpreis wird trotzdem verliehen! Nähere Informationen folgen in Kürze.

 

© Pixabay 2020 / Foto: FelixMittermeier