Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) sucht wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Frau in Businessoutfit springt über Abgrund

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in bzw. Volljurist*in im Bereich Bibliothek und Dokumentation.

Die Stellenausschreibung

Aufgabe de*r wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in ist der weitere Ausbau des national und international aufgestellten fachlichen Repositoriums für die Berufsbildungsforschung (VET Repository) im Bereich Content-Akquise. Konkrete Ansprache erfolgt an Verlage, Institutionen, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus der beruflichen Bildung zur Identifikation und Nutzbarmachung von Inhalten für das VET Repository.

Zum Profil der Bewerberin oder des Bewerbers sollten unter anderem ein erfolgreich absolviertes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) – vorzugsweise der Bibliotheks- bzw. Informationswissenschaften oder im Bereich Verlagswirtschaft – sowie sehr gute Kenntnisse des Urheber- und Vertragsrechts gehören. Alternativ liegen das 2. Staatsexamen in Rechtswissenschaften und sehr gute Kenntnisse der Verlagsbranche sowie der Informationswissenschaften vor.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Zu den Kernaufgaben des BIBB gehört die Identifikation von Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, die Förderung von Innovationen in der nationalen und internationalen Berufsbildung sowie die Entwicklung neuer, praxisorientierter Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Die Stelle ist mit 29,25 Wochenstunden und für zwei Jahre befristet ausgeschrieben.

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

© pixabay 2018 / Foto: FotografieLink