Verlag Barbara Budrich unterzeichnet Charta des Publishers Circle

kultureller Austausch

Der Verlag Barbara Budrich hat kürzlich die Charta des Publishers Circle, einer Initiative der World Intellectual Property Organization (WIPO), unterzeichnet. Doch was steckt hinter der Initiative des Publishers Circle und warum kann das Unterzeichnen der Charta etwas bewirken?

Ziel des Publishers Circle

Die Weltorganisation für geistiges Eigentum (engl. World Intellectual Property Organization, kurz WIPO) ist Teilorganisation der Vereinten Nationen und setzt sich weltweit aktiv für die Wahrung der Rechte an immateriellen Gütern ein. Mit dem Publishers Circle hat die WIPO eine Initiative ins Leben gerufen, die Verlage aus Entwicklungsländern aktiv bei ihrer Arbeit unterstützt. Hierbei geht es nicht nur um Effizienz, Aufbau von Infrastruktur und Professionalisierung, sondern auch um die Schaffung eines Forums zum Wissenstransfer und  zur  globalen Vernetzung. Öffentliche und private Akteur*innen engagieren sich im Publishers Circle – in erster Linie Verlage, Autor*innen, Regierungen sowie gemeinnützige, Entwicklungs- und Finanzinstitutionen – um diesen Prozess des globalen Wissenstransfers voranzutreiben.

Die Rolle von Verlagen bei der Verbreitung von Wissen ist auch (und vielleicht gerade) in Entwicklungsländern von zentraler Bedeutung und trägt hiermit aktiv zu sozialer, ökonomischer und kultureller Entwicklung bei. Mit der Unterzeichnung der Charta unterstützt der Verlag Barbara Budrich diesen Prozess.

Weiterführende Informationen und den Link zur Charta des Publishers Circle finden Sie hier.

 

© pixabay 2018 / Foto: Capri23auto