Open Access im Oktober ’19

Das Open Access-Logo des Verlags Barbara Budrich

Seit Gründung 2004 bietet der Verlag Barbara Budrich die Möglichkeit an, im Open Access zu publizieren. Dadurch helfen wir unseren Fachbereichen und Autor*innen dabei, durch freien Zugang sowie freie Weiternutzungs- und Verbreitungsmöglichkeit eine größere Reichweite und Sichtbarkeit in der wissenschaftlichen Community zu erzielen.

 

Monographien/Sammelbände:

Hartmann u.a. (Hrsg.): Queertheoretische Perspektiven auf Bildung

Wittmann/Frommberger/Weyland (Hrsg.): Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2019

Sauer/Halm: Der Einfluss muslimischer Religiosität auf die gesellschaftliche Integration von Einwanderern in Deutschland

Zeitschriften:

BIOS – Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen 1-2016: Verwaltete Biographien (ganzes Heft)

Butterwegge: Nichts wird mehr besser, wenn schon alles gut ist. Verdrängungsmechanismen, Beschönigungsversuche und Verschleierungstechniken zur sozialen Ungleichheit (GWP – Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 3-2019)

ERIS – European Review of International Studies 1-2019: Rezensionen

FZG – Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien 2019: Geschlechtliche Vielfalt im Sport: Rezensionen

FZG – Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien 1-2017: Berufsorientierung – Erwerbsbiografie – Geschlecht (ganzes Heft)

GWP – Gesellschaft. Wirtschaft. Politik 3-2019: Rezensionen

van den Broek/Tosi/Grundy: Offspring and later-life loneliness in Eastern and Western Europe (ZfF – Zeitschrift für Familienforschung / Journal of Family Research 2-2019)

 

Für eine gesammelte Übersicht all unserer Open Access-Publikationen:
https://shop.budrich-academic.de/produkt-kategorie/open-access/

Die freigeschalteten Zeitschriften/-artikel finden Sie unter:
https://www.budrich-journals.de/