,On the same page‘ gewinnt Politikaward 2018

Die von der Frankfurter Buchmesse und dem Börsenverein initiierte Kampagne „On the same page“ hat den Politikaward 2018 in der Kategorie „Kampagne von Unternehmen und Verbänden“ gewonnen. Der Preis wird jährlich vom Magazin „politik&kommunikation“ vergeben und kürt zum mittlerweile 16. Mal die besten politischen und gesellschaftlichen Kampagnen.

 

Hintergrund der Kampagne

Das Aktionsbündnis ,On the same page‘ wurde anlässlich des 70. Jubiläums der Charta der Menschenrechte ins Leben gerufen. Die Rechte auf Meinungs- und Publikationsfreiheit sowie das Recht auf Bildung stellen eine unverzichtbare Grundlage für das freie Publizieren dar: Nur dort, wo Menschenrechte gelten, kann Wissen verbreitet und können Geschichten auf der ganzen Welt weitergetragen werden.

Die Kampagne schafft Aufmerksamkeit dafür, wie wichtig das Erhalten und Verteidigen dieser grundlegenden Rechte ist. Zugleich macht ,On the same page‘ gemeinsam mit Amnesty International darauf aufmerksam, dass Menschenrechte in Teilen der Welt weiterhin verletzt werden und appelliert an die Politik, mehr Einsatz in diesem Feld zu zeigen.

Joachim Koschnicke, Jurymitglied des Politikawards, begründete die Entscheidung auf der Preisverleihung in Berlin wie folgt:

„,On the same page‘ ist als Frankfurter Kampagne gestartet und eine internationale Bewegung geworden.“

Unsere Beiträge zur Kampagne haben wir für Sie gebündelt.