Weitere Verbreitung unserer Open Access-Titel über Proquest

Internet © Pixabay 2020 / Foto: TheDigitalArtist

Seit der Gründung im Jahr 2004 bieten wir, der Verlag Barbara Budrich, auch die Möglichkeit an, im Open Access zu publizieren. Wichtig für die Sichtbarkeit von Open Access-Publikationen ist, diese auf bibliotheksspezifischen Plattformen – wie OAPEN, SSOAR, Pedocs, GenderOpen oder JSTOR – zu platzieren.

Bisher hatten aber die etablierten Bibliotheksaggregatoren oft Schwierigkeiten, kostenfreie Buchpublikationen in ihren Datenbanken zu verarbeiten. Deswegen freut es uns besonders, dass mit Proquest jetzt einer der größten Aggregatoren sein Angebot für kostenfreie Open Access-Bücher öffnet. Nutzer*innen können so Open Access-Inhalte finden, ohne die Proquest-Plattform zu verlassen.

Mit Proquest verbindet uns eine längjährige Partnerschaft, durch die wir unser Buchprogramm besonders international in digitaler Form für Bibliotheken verfügbar machen können. Mit der Öffnung für Open Access-Publikationen wird ein wichtiger Teil des Verlagsprogramms nun auch integriert und erfährt damit größere Verbreitung.

 

Jetzt die Open Access-Publikationen entdecken

Das Open Access-Logo des Verlags Barbara Budrichauf shop.budrich.de

 

© Pixabay 2020 / Foto: TheDigitalArtist