Umfrage zur digitalen Lehre in Zeiten von Corona: digitale Veranstaltungen

Online Seminar © Pixabay 2020 Foto: pinterastudio

Kürzlich haben wir unter unseren Autor*innen eine Umfrage zur digitalen Lehre in Zeiten von Corona durchgeführt. Einer der Aspekte: die Organisation von digitalen Veranstaltungen.

Wir haben gefragt:

 

Wie organisieren Sie derzeit Ihre Veranstaltungen?

Unsere Autor*innen haben geantwortet:

  • 7 (13,46%)      Ich halte alle Veranstaltungen live über eine Meeting-Software ab.
  • 14 (26,92%)    Ich halte meine Veranstaltungen als Flipped Classroom ab. (Studierende erarbeiten Lerninhalte eigenständig zu Hause, Übung und Vertiefung erfolgt in der virtuellen Lehrveranstaltung)
  • 26 (50%)         Ich nutze beide Varianten, je nach Veranstaltungsform.
  • 7 (13,46%)      Ich nutze eine andere Option.

Das Konzept des Flipped Classroom wird also bereits rege genutzt: Knapp 27% halten ihre Veranstaltungen als Flipped Classroom ab, während 50% der Befragten die Methode anteilig für ihre Lehre nutzen.

Falls Sie noch nach Literatur zu den verschiedenen Aspekten der digitalen Lehre suchen: Unser Buchprogramm bietet einige Titel zum Thema!

 

Versandkostenfrei im Budrich-Shop bestellen:

3D-Cover Die Vorlesung der Zukunft von Rolf DubsRolf Dubs: Die Vorlesung der Zukunft. Theorie und Praxis der interaktiven Vorlesung

Klaus Günther: Das Hirn der Studierenden – Dialogisches Lernen statt obrigkeitlicher Lehre.

Erscheint ca. im November 2020:

Benno Volk: Flipped Classroom. Neue Formen von Blended Learning an Hochschulen

 

 

 

© Pixabay 2020 / Foto: pinterastudio