Maximiliana-Kocher-Preis 2022 für Budrich-Autor Sebastian Egelhof

Sebastian Egelhof 2022

Unser Autor Sebastian Egelhof wurde für seine Dissertationsschrift Faking the News? Die präsidentielle Kommunikation Donald J. Trumps. Agenda Building mithilfe sozialer Medien mit dem Maximiliana-Kocher-Preis 2022 der Maximiliana Kocher M.A. Stiftung ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr und gratulieren herzlich!

Dr. Sebastian Egelhof (re.) mit Prof. Dr. Sabine Ullmann (Vorsitzende des Stiftungsbeirates) © Christian Klenk (KU)

 

Der Preisträger

Sebastian Egelhof besitzt einen Bachelorabschluss in Politik und Gesellschaft mit dem Schwerpunkt Politik und Kommunikation sowie einen interdisziplinären Masterabschluss mit dem Hauptfach Politikwissenschaft der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Dabei absolvierte er auch ein Auslandssemester an der Anglo American University in Prag.

Faking the News? stellt seine Dissertationsschrift dar, welche an der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt anfertigte. Während seiner Promotionsphase arbeitete Sebastian Egelhof dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft und ist heute als Leiter der Stabstelle Planung und Public Affairs sowie als Abteilungsleiter für Technologie-, Digitalisierungs- und Innovationspolitik beim Baden-Württembergischen Handwerkstag in Stuttgart tätig.

 

Das Buch

Donald J. Trumps Präsidentschaft kann in vielerlei Hinsicht als historisch beschrieben werden. Das trifft auch auf seinen Kommunikationsstil über soziale Medien, insbesondere Twitter, zu, den er einst selbst als Teil einer modernen Ausübung des Präsidentenamts bezeichnete. Doch welche Auswirkungen hatte dieser präsidentielle Kommunikationsstil? Welchen Einfluss konnte Donald Trump durch seine Tweets auf die Berichterstattung ausüben? Das Buch sucht Antworten auf diese Fragen. Hierfür orientiert sich der Autor am Phänomen des Agenda Buildings, das unter anderem das Zustandekommen medialer Agenden unter politischen Einflüssen beschreibt. Anhand von fünf konkreten Untersuchungsfällen aus Trumps erstem Amtsjahr wird exemplarisch dargestellt, welche Einflüsse und Auswirkungen seine Tweets auf die mediale Berichterstattung hatten.

 

Der Preis

Die Maximiliana Kocher M.A. Stiftung wurde zu Ehren der Doktorandin Maximiliana Kocher gegründet, die wenige Monate vor Abschluss ihrer Promotionsschrift im Oktober 2000 bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Die Stiftung fördert junge Historiker*innen und verleiht den Maximiliana-Kocher-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten.

 

 

Jetzt versandkostenfrei im Budrich-Shop bestellen

 

Sebastian Egelhof:

Politik und Kommunikation, Band 5

 

 

© Autorenfoto: privat