Open Access im November 2021

Verlag Barbara Budrich Open Access Hintergrund

Seit Gründung 2004 bietet der Verlag Barbara Budrich die Möglichkeit an, im Open Access zu publizieren. Dadurch helfen wir unseren Fachbereichen und Autor*innen dabei, durch freien Zugang sowie freie Weiternutzungs- und Verbreitungsmöglichkeit eine größere Reichweite und Sichtbarkeit in ihrer wissenschaftlichen Community zu erzielen.

 

Monographien/Sammelbände:

Leemann/Pfeifer Brändli/Imdorf/Hafner: Lehramtsstudierende in der Schweiz: Zur Bedeutung der Zugangswege Gymnasium, Fachmittelschule und berufliche Grundbildung in Geschlechterperspektive (in: Geschlecht, Bildung, Profession. Ungleichheiten im pädagogischen Berufsfeld)

 

Zeitschriften:

Carstensen/Prietl: Digitalisierung und Geschlecht: Traditionslinien feministischer Auseinandersetzung mit neuen Technologien und gegenwärtige Herausforderungen (in: FZG – Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien 2021: Digitalisierung (geschlechter-)gerecht gestalten)

Elsner/Müller/Neumann/Claar: Finanzialisierung und „de-risking“ in Sambias Energiewende: Perspektiven für nachhaltige Entwicklung? (in: PERIPHERIE – Politik • Ökonomie • Kultur 162+163 (2-2021): Finanzialisierung und Entwicklungspolitik)

Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft 2-2018: 100 Jahre Frauenwahlrecht – Und wo bleibt die Gleichheit? (ganzes Heft)

FZG – Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien 2021: Digitalisierung (geschlechter-)gerecht gestalten: Rezensionen

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 3-2019: Gender, Technik und Politik 4.0 (ganzes Heft)

HiBiFo – Haushalt in Bildung & Forschung 4-2019: Förderung professioneller Kompetenz von Lehrpersonen (ganzes Heft)

Industrielle Beziehungen. Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management 3-2019: Freie Beiträge (ganzes Heft)

Linde: Diversity Management an Hochschulen in NRW – eine Bestandsaufnahme (in: ZDfm – Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management 2-2021: Soziale Nachhaltigkeit und Diversity & Inclusion)

PERIPHERIE – Politik • Ökonomie • Kultur 162+163 (2-2021): Finanzialisierung und Entwicklungspolitik: Rezensionen

Shah: Kann die Subalterne zahlen? Die kolonialen Wurzeln der Finanzialisierung sozialer Reproduktion in Indien (in: PERIPHERIE – Politik • Ökonomie • Kultur Nr. 162-163 (2-2021): Finanzialisierung und Entwicklungspolitik)

ZISU – Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 8 (2019): Die Praxis der Lehrer*innenbildung. Ansätze – Erträge – Perspektiven (ganzes Heft)

 

Für eine gesammelte Übersicht all unserer Open Access-Publikationen:
https://shop.budrich.de/shop/pk/open-access

Die freigeschalteten Zeitschriften/-beiträge finden Sie unter:
https://www.budrich-journals.de