Leseprobe aus „Status and Ethnic Identity“ von Andreas Genoni

Ausgehend von einem zweidimensionalen Modell der ethnischen Identität untersucht Andreas Genoni in Status and Ethnic Identity. A Study on First- and Second-Generation Migrants in Germany die Rolle des sozialen Status für die Identifikation von Migrant*innen mit ihrer Herkunftsgruppe und der Mehrheitsbevölkerung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Unterschieden zwischen den Generationen, der Sichtbarkeit von Migrant*innen, der Diskrepanz zwischen den Status und der Situation im Aufnahmeland. Die Ergebnisse zeigen Formen ethnischer Identität, die über die klassische Annahme der gegenseitigen Ausschließlichkeit hinausgehen, was auf eine Minderheitenidentität bei Migrant*innen mit niedrigem Status und eine Mehrheitsidentität bei Migranten mit hohem Status hindeutet.

Auf unserem englischsprachigen Blog ist eine Leseprobe zu dem aktuellen Titel erschienen. Zu lesen dort ein Ausschnitt aus der empirischen Analyse:

budrich.de/en/news/snippet-status-and-ethnic-identity

 

Neu bei Budrich

Status and Ethnic Identity. A Study on First- and Second-Generation Migrants in Germany

von Andreas Genoni