Mit Handyspenden gemeinnützige Projekte unterstützen

Handy © Pixabay 2020 / Foto: amrothman

Viele kennen es: Das alte Handy oder Smartphone funktioniert nicht mehr – wohin nun damit? Oder es funktioniert noch und Sie möchten es nicht einfach in der Schublade verstauben lassen.

Das Spenden alter Handys schafft nicht nur Platz in der Schublade, sondern hilft, Rohstoffe sinnvoll weiterzunutzen oder wiederzuwerwerten. Egal ob defekt oder noch funktionierend, für beide Varianten gibt es eine sinnvolle Verwertungsmöglichkeit.

 

Defekte Handys spenden

Wenn das Handy nicht mehr funktioniert und auch nicht mehr repariert werden kann, befinden sich in ihm immer noch wertvolle und seltene Rohstoffe, die wiederverwertet werden können. Einige gemeinnützige Projekte nehmen alte Handys entgegen, führen sie einer korrekten Verwertung zu und nutzen den kleinen Erlös für ihr Projekt – so beispielsweise der Naturschutzbund (NABU), über dessen Projektwebsite gleich ein Retourenschein heruntergeladen werden kann. So ist der Rückversand sogar kostenfrei!

 

Funktionierende Handys spenden

Wenn Sie Ihr Handy nicht mehr benötigen, es aber noch funktionstüchtig ist, gibt es ebenfalls eine Spendenmöglichkeit: Der gemeinnützige Verein we4kids e.V. beispielsweise nimmt die Geräte entgegen und stattet sie mit einer neuen SIM-Karte aus. Sie werden dann als Notfallhandys an Kinder aus benachteiligten Familien ausgegeben.

 

© Pixabay 2020 / Foto: amrothman