FAQ-Häppchen: Wie kann ich persönlich meinen eigenen Zeitschriftenbeitrag in der wissenschaftlichen Community bekannt machen?

FAQ-Häppchen

Wie kann ich persönlich meinen eigenen Zeitschriftenbeitrag in der wissenschaftlichen Community bekannt machen?

Die eigenen Erkenntnisse und die Ergebnisse der eigenen Forschung in die Welt zu tragen, fällt manchem Menschen schwer: Es fühlt sich aufdringlich an und unangenehm. Wie aber können Sie als Autor*in dennoch auf die eigenen Publikationen, zum Beispiel auf einen Zeitschriftenaufsatz, aufmerksam machen?

 

Hier zwei Anregungen:

Am leichtesten fällt es vielen Autor*innen, die eigenen Publikationen „passiv“ zu präsentieren. Was wie ein Widerspruch klingt, lässt sich leicht an zwei Beispielen darstellen: Ein Verweis mit aktivem Link auf den eigenen Aufsatz in Ihrer E-Mail-Signatur gibt zwar die Information und die Zugriffsmöglichkeit, bleibt aber vollkommen unaufdringlich: Wer sich interessiert, kann klicken. Niemand ist gezwungen, sich explizit dazu zu verhalten. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem Posten des Aufsatzes (oder des Abstracts, für den Fall, dass der Aufsatz hinter einer Paywall ist) auf Academia.edu oder Researchgate: Die Information ist sofort in der Welt, alle interessierten Peers werden benachrichtigt oder können den Aufsatz finden. Und doch ist diese Präsentation passiv und Sie müssen nichts weiter tun.

Aktiv ist der Verweis während eines Vortrags auf einer Veranstaltung: Wenn Sie einen Vortrag halten, der thematisch zum Zeitschriftenaufsatz passt, können Sie darauf verweisen. „In meinem Aufsatz … habe ich das Ganze weiter ausgeführt“ oder „unter einem anderen Blickwinkel analysiert“ oder was auch immer. Zusätzlich können Sie im Online-Vortrag den Link zu Aufsatz oder Abstract in den Chat schreiben oder bei einem Live-Event einen Auszug oder das Abstract samt Bibliografie des Beitrags als Ausdruck an einen leicht zugänglichen Ort im Saal platzieren. Achten Sie darauf, das Papier nicht direkt ins Scheinwerferlicht zu legen: Sie möchten, dass sich auch diejenigen Peers einen Zettel mitnehmen, die dies ihrerseits eher beiläufig tun möchten. Wer mit Ihnen ins Gespräch kommen will, kommt ohnehin zu Ihnen nach vorn.

 

Sie möchten noch mehr über uns erfahren?

Hier finden Sie unsere gesammelten FAQ.