FAQ-Häppchen: Ist es möglich, meinen Sammelband-Beitrag einige Zeit nach Erscheinen des Buches auf einen öffentlich zugänglichen Bibliotheks-Server zu legen?

FAQ-Häppchen

Zu dieser Frage gibt es einige Kriterien, die Sie zuvor eruieren sollten, denn die Antwort lautet wie so häufig: Es kommt darauf an! Die erste Frage lautet: Ist die Publikation unter einer CC-Lizenz veröffentlicht worden? Falls ja, dann dürfen Sie mit Ihrem Beitrag (und mit allen anderen und dem gesamten Buch) im Prinzip machen, was Sie wollen. Einschränkungen ergeben sich aus der genauen CC-Lizenz.

Steht das Projekt nicht Open Access, lautet die nächste Frage: Haben Sie einen Vertrag über diesen Beitrag abgeschlossen? Falls nicht: Wird Honorar gezahlt? Falls nicht, dann gilt, dass die Rechte an Ihrem Beitrag nach Ablauf von zwölf Monaten an Sie zurückfallen. Allerdings nicht an der vom Verlag gesetzten und veröffentlichten Version, sondern die Rechte an der „Author’s version“, der letzten von Ihnen autorisierten Manuskriptversion. Damit können und dürfen Sie dann zwölf Monate nach der ursprünglichen Publikation machen, was Sie mögen. Gibt es einen Vertrag, bzw. wird Honorar gezahlt, dann gelten die Regeln des Urheberrechts: 70 Jahre nach Ihrem Tod ist Ihr Beitrag gemeinfrei und dann kann wiederum jede*r damit tun, was er oder sie möchte.

Falls Sie nicht so lange warten möchten, können Sie mit Ihrem Verlag Kontakt aufnehmen – zum Beispiel mit uns, so Sie bei uns veröffentlicht haben. Wir ermöglichen gern das Open-Access-Stellen einzelner Beiträge (oder ganzer Bücher) gegen eine angemessene Gebühr.

 

Sie möchten noch mehr über uns erfahren?

Hier finden Sie unsere gesammelten FAQ.