FAQ-Häppchen: Erwartet der Verlag, dass in den eingereichten Manuskripten auf eine bestimmte Weise gegendert wird?

FAQ-Häppchen

Die Entscheidung, wie in Ihrem Manuskript gegendert wird, überlassen wir Ihnen als Autor*in, da hier eine Bedeutungsebene adressiert wird. Unterschiedliche Schreibweisen wie Gender-Sternchen, Unterstrich oder Doppelpunkt transportieren gleichzeitig bestimmte Inhalte und sind nicht nur eine Vorliebe der jeweiligen Autor*innen. Als Verlag nehmen wir hier keinen inhaltlichen Einfluss.

Unsere einzige Vorgabe hierzu ist, dass die gewählte Schreibweise im gesamten Manuskript auch durchgehalten werden sollte. In Sammelbänden oder Zeitschriften können die Beitrags-Autor*innen jeweils selbst darüber entscheiden, welche Schreibweise sie wählen, soweit von den Hrsg. hier kein Vorgehen vorgegeben wurde.

In unseren Verlagstexten, z.B. Werbetexten für Ihr Buch in unserer Vorschau oder unseren Prospekten, werden wir hingegen in der Regel das Gender-Sternchen verwenden. Als Verlag möchten wir ebenfalls einheitlich auftreten und haben uns für diese Schreibweise entschieden.

 

Sie möchten noch mehr über uns erfahren?

Hier finden Sie unsere gesammelten FAQ.