FAQ-Häppchen: Wie kann ich die Chancen dafür erhöhen, dass Budrich mein Buchprojekt annimmt?

FAQ-Häppchen

Wenn Sie als Autor*in oder Herausgeber*in gern mit uns zusammenarbeiten möchten, freut uns das sehr!

Um Ihre Chancen auf die Zusammenarbeit mit Ihrem Wunschpublikationspartner zu erhöhen, gebe ich Ihnen gern ein paar Hinweise mit auf den Weg. Sie passen nicht allein auf die Zusammenarbeit mit uns, sondern – entsprechend angepasst – auf alle Verlage oder auch Zeitschriften.

Zunächst würde ich empfehlen, uns „aufgeräumte“ Unterlagen zukommen zu lassen. Das bedeutet nicht, dass alles bereits fertig oder druckreif sein muss. Sondern lediglich, dass die Dateien klar und nachvollziehbar benannt sind, die E-Mail an uns adressiert ist – inklusive einer persönlichen Ansprache an die zuständige Lektorin.

Wenn bei uns E-Mails eintrudeln, die im CC einen ganzen Haufen von Verlagsadressen haben, ist unsere Motivation zur Kooperation äußerst gering. Für uns ist das persönliche, respektvolle Zusammenarbeiten auf Augenhöhe wichtig. Das findet sich auch in dieser Art der Ansprache und gilt für beide Seiten.

Gern können Sie sich an unserem Leitfaden zur Projektvorstellung orientieren, was die Informationen zu Ihrem potenziellen Buchprojekt angeht. Wenn Sie eine Zeitschriftenredaktion kontaktieren möchten, finden Sie zumeist auf der Webseite der Zeitschrift entsprechende Vorgaben. Sich an diese einfachen formalen Grundlagen zu halten, erhöht Ihre Chancen auf die Zusammenarbeit schon – da viele Autor*innen aus Zeitgründen oder Unwissenheit darauf verzichten.

 

Sie möchten noch mehr über uns erfahren?

Hier finden Sie unsere gesammelten FAQ.