Buchvorstellung „Die Shoah in Bildung und Erziehung heute. Weitergaben und Wirkungen in Gegenwartsverhältnissen“

Anlässlich ihrer Buchpublikation Die Shoah in Bildung und Erziehung heute. Weitergaben und Wirkungen in Gegenwartsverhältnissen laden die Herausgeberinnen Marina Chernivsky und Friederike Lorenz-Sinai alle Interessierten herzlich zur Buchvorstellung ein. Die Veranstaltung findet hybrid online sowie im Aedes Architekturforum Berlin statt.

Im Rahmen der Buchvorstellung sprechen Marina Chernivsky (ZWST-Kompetenzzentrum), Prof. Dr. Friederike Lorenz-Sinai (FH Potsdam), Prof. Dr. Micha Brumlik (Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin/Brandenburg). Die Veranstaltung wird von rbb-Journalistin Shelly Kupferberg moderiert.

→ zum Anmeldelink: https://eveeno.com/kompetenzzentrum-buchlesung

 

Über den Sammelband

Dieses Buch untersucht multiperspektivisch die Wirkungsgeschichte der Shoah in verschiedenen Settings von Erziehung und Bildung und reflektiert die bisherige theoretische und empirische Forschung. Das Wissen über und Bezüge zur Shoah vermitteln sich zwischen den Generationen weiter und aktualisieren sich zugleich fortlaufend in institutionellen und diskursiven Kontexten der Gegenwartsgesellschaft. Dies betrifft Pädagog*innen in mehrfacher Hinsicht: In ihrer eigenen Biographie und Lerngeschichte und in ihrer späteren Vermittlungspraxis. Die Autor*innen beschäftigen sich u.a. mit der Erinnerungspolitik, Gefühlserbschaften und der Thematisierbarkeit der Shoah in verschiedenen Sozialisierungsprozessen.

© Pexels.com | Ingo Joseph