Okt
22
Mo
Workshop „Karriereplanung mit Publikationen“ @ Universität Halle
Okt 22 um 09:30 – 17:30
Workshop "Karriereplanung mit Publikationen" @ Universität Halle

Mit der Veröffentlichung der Doktorarbeit werden die Weichen gestellt für eine weitere Karriere im Wissenschaftsbereich. Auf der Grundlage jahrzehntelanger Verlagserfahrung vermittelt Barbara Budrich Strategien, um sich mit Publikationen als Expertin/Experte im eigenen Forschungsbereich aufzustellen: Adäquates Publizieren
Karriere-Ziele, Karriere-Wege; Zielgruppenbestimmung; Hindernisse im Innen und Außen; Publikations- und Kongressplanung

Der Verlag als Vertragspartner
Kriterien für die Verlagssuche; Perspektivwechsel: Verlagssicht/Lektoratssicht; Leitfaden zur Projektpräsentation; Urheberrecht; Verlagsvertrag; VG Wort; (Selbst-) Plagiat; Open Access; CC-Lizenzen; Praxistipps

Praxisteil: Exposé

Mentoringprogramm Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Okt
29
Mo
Workshop „Wissenschaftliches Schreiben in deutscher und englischer Sprache“ @ TU Kaiserslautern
Okt 29 um 09:00 – Okt 30 um 17:00
Workshop „Wissenschaftliches Schreiben in deutscher und englischer Sprache“ @ TU Kaiserslautern

Schreiben ist die Schlüsselqualifikation in der Wissenschaft. Im Mittelpunkt steht dabei üblicherweise das Was, das Wie wird jedoch gern vernachlässigt. In diesem Workshop werden die stilistischen und formalen Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens vermittelt: vom einzelnen Wort bis hin zur Struktur des kompletten Textes. Im Kurs wird mit einprägsamen Beispielen und im Gedächtnis haftenden Kniffen gearbeitet. Die Übungen setzen direkt am Bedarf der Teilnehmenden an: Geübt wird vorzugsweise in Kleingruppen und mit den Probetexten der Teilnehmenden. Die Themen werden praktisch, unterhaltsam und so einfach wie möglich vermittelt – ohne die Teilnehmenden unnötig mit Theorie zu fluten. Am zweiten Workshoptag wird auf die Besonderheiten beim Schreiben englischsprachiger Texte eingegangen. Auch hier werden die theoretischen Grundlagen praktisch umgesetzt. Die Teilnehmenden werden im Vorfeld gebeten, eigene Texte einzureichen. Der Workshop setzt beim aktuellen Bedarf der Teilnehmerinnen an und ist von Jahrzehnten verlegerischer Text-Erfahrung geprägt.

Weitere Informationen der TU Kaiserslautern unter diesem Link

Foto: Rainer Sturm pixelio.de (2018)

Nov
7
Mi
Workshop zum wissenschaftlichen Publizieren für Promovierende @ KatHO NRW
Nov 7 um 10:30 – 17:30
Workshop zum wissenschaftlichen Publizieren für Promovierende @ KatHO NRW

Nach welchen Kriterien wähle ich den passenden Verlag? Wie spreche ich den gewünschten Publikationspartner an? Was gehört alles in das Exposé, mit dem ich meinen Text vorstelle? Spätestens wenn die Dissertation fertig ist, werden Sie sich mit der Publikation Ihres Textes befassen. Auch das Veranstalten von Tagungen und Workshops oder die Beschäftigung mit einschlägigen Themen wecken den Wunsch, die Ergebnisse zu veröffentlichen.

Auf der Grundlage jahrzehntelanger Verlagserfahrung erläutert Barbara Budrich die Verlags- perspektive auf wissenschaftliches Publizieren und gibt Promovierenden Tipps: von konzeptionellen Überlegungen über Vertragsfragen bis hin zur Unterstützung verlegerischer Marketingstrategien.

Nov
16
Fr
Herausforderungen für den modernen Staat: Krise oder Umbruch? @ Harnackhaus der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin
Nov 16 um 14:00 – 16:00
Herausforderungen für den modernen Staat: Krise oder Umbruch? @ Harnackhaus der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin

Symposium aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der Zeitschrift „der moderne staat – dms“ und zu Ehren von Prof. Dr. Bernhard Blanke

Der Staat als Garant des Gemeinwohls und Rechtstaats in der liberalen Demokratie gerät derzeit von mehreren Seiten unter Druck:

  • Populistische Parteien werden (wieder) salonfähig und säen Zweifel an der Glaubwürdigkeit politischer Eliten. Postfaktische Politik ist zum Schlagwort eines populistischen Politikstils geworden.
  • Neue gesellschaftliche Konfliktlinien werden sichtbar, die das etablierte Parteiensystem ins Wanken bringen.
  • Die 24/7-Welt elektronischer und sozialer Medien, öffnet ein Einfallstor für Manipulation. Glaubwürdigkeit, Expertise und Legitimität staatlichen Handelns werden in Frage gestellt.

Sind also nicht nur Parteiendemokratie und repräsentative Demokratie in der Krise, sondern auch der Staat als zentrale Instanz, in der Politikinhalte formuliert und umgesetzt werden?

Diesem Thema widmet die Zeitschrift „der moderne staat – dms“ ein Symposium, das zugleich ihrem Begründer, dem Politikwissenschaftler Bermhard Blanke gewidmet ist. Exemplarisch werden drei Problembereiche in der Diskussion zwischen Wissenschaft und Praxis behandelt:

Verwaltungsmodernisierung durch Digitalisierung – Das Personal des öffentlichen Dienstes – Migration und Integration als Verwaltungsaufgaben.

Das Symposium findet statt am 16. November 2018 im Harnackhaus der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin.

Weitere Informationen zum Herunterladen: Programm dms-Symposium 2018 11 16

 

Nov
28
Mi
Wissenschaftlicher Schreibworkshop @ Deutsches Jugendinstitut München
Nov 28 um 10:30 – Nov 29 um 13:00
Wissenschaftlicher Schreibworkshop @ Deutsches Jugendinstitut München

Schreiben ist die Schlüsselqualifikation in der Wissenschaft. In diesem Workshop vermittelt Barbara Budrich Ihnen die Grundlagen und Formalia des korrekten wissenschaftlichen Schreibens und wie Sie Ihre Gedanken fachlich und stilistisch angemessen in Form bringen: wie Sie Sätze und Texte so bauen, dass sie logisch, verständlich und präzise sind; wie Sie Klarheit und Harmonie schaffen, indem Sie strukturieren und gliedern; wie Sie beim Schreiben den roten Faden und den Spannungsbogen halten. Auch das angemessene Schreiben wird in den Fokus genommen: für unterschiedliche Textsorten und Zielgruppen, spezifische Problemstellungen hierbei werden aufgezeigt und geklärt. Darüber hinaus wird in diesem Workshop der eigene Schreibprozess optimiert, durch hilfreiche Schreibtechniken, Tipps zum Überwinden von Schreibblockaden und vieles mehr, damit Ihnen das Schreiben Freude macht – und Ihren LeserInnen das Lesen.

Foto: Thorben Wengert pixelio.de (2018)