Lernprojekt in Nordkenia nutzt Budrich-Publikation für mobile Schulen

INES Projekt Kenia 1

Das Bildungsprojekt Illeret Nomadic Education System (INES) in Nordkenia nutzt im Rahmen seiner mobilen Schulen die Publikation Lernen mit LernleiternUnterrichten mit der MultiGradeMultiLevel-Methodology (MGML)“.

Das konventionelle, sesshafte System formaler Bildung stellt für Pastoralisten (nomadisch lebenden Viehhirten) auf der ganzen Welt eine Hürde im Zugang zu Bildung dar. Eine dieser Gruppen sind die Daasanach in Südwest-Äthiopien und Nordost-Kenia. Um den Zugang zu Bildung für die Kinder der Daasanach zu verbessern, gründete der Missionsbenediktiner Pater Florian 2014 das Illeret Nomadic Education System (INES). Das Ziel des Projekts ist es, gemeinsam mit den Pastoralisten mobile, an ihre Bedürfnisse angepasste Schulen zu entwickeln. Hierzu wird das System der Lernleitern der MultiGradeMultiLevel-Methodology angewandt.

 

Das System der Lernleitern

INES Projekt 2Das Besondere an dieser Lernmethode: Die Schüler*innen strukturieren ihren Lernprozess mithilfe von sogenannten Lernleitern der MultiGradeMultiLevel-Methodology (MGML) selbst („aktivitätsbasiertes Lernen“). Die Erschließung der Inhalte eines Themas erfolgt dabei mithilfe eines visualisierenden Logo- und Farbsystems, das von Lernenden in Einzel-, Paar- und Gruppenaktivitäten oder mit Unterstützung der Lehrperson angewandt wird. Diese Lehrform greift die Lern- und Lebensbewegungen von Kindern und Jugendlichen aktiv auf und ermöglicht individualisiertes und gemeinsames Lernen.

Da die Lehrenden Teil der Großfamilie sind und die Schule mit ihnen „auf dem Eselsrücken“ mitzieht, können die Kinder der Daasanach weiterhin ihren täglichen Aufgaben wie Wasserholen, Feuerholzsammeln und Viehhüten nachgehen und dennoch die mobile Schule besuchen, da MGML flexibles Ein- und Aussteigen ermöglicht.

Neben Lesen, Schreiben und Rechnen werden in den mobilen Schulen auch weitere Lernmodule des kenianischen Lehrplans zu Themen wie Friedenssicherung, Viehhaltung, Geldwirtschaft und Hygiene vermittelt. Auch Sprachunterricht in Kiswahili und Englisch ist enthalten. Seit 2015 arbeitet das INES-Team in der Schulentwicklung mit Materialerarbeitung und -herstellung, Lehrer*innenausbildung, Leadership und Governance sowie Monitoring und Evaluation der mobilen Schulen.

INES Projekt 3

Im Januar 2018 starteten die ersten beiden mobilen Schulen im Norden Kenias, weitere Schulen sind in Planung.

Weitere Informationen zu INES erhalten Sie auf der Website des Projekts.

 

 

 

Erschienen bei Budrich:

Lernen mit Lernleitern CoverRalf Girg, Ulrike Lichtinger, Thomas Müller 2012: Lernen mit LernleiternUnterrichten mit der MultiGradeMultiLevel-Methodology (MGML). Theorie und Praxis der Schulpädagogik, Bd. 10.

© INES / Fotos: Ruth Würzle & Theresa Schaller