Hervorragende Bewertung für pedocs

In einem neuen Ranking, das Open-Access-Repositorien in Deutschland nach der Qualität ihrer Services und Funktionen bewertet, belegt peDOCS, ein Angebot des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), unter 152 Repositorien den zweiten Platz. Open-Access-Repositorien bieten freien Zugang zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Erstellt wurde das jetzt erstmals veröffentlichte Ranking OARR (Open Access Repository Ranking) von einem Forschungsprojekt des Instituts für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Mit dem Ranking verfolgt das Projekt das Ziel, dass sich Betreiber von Repositorien an besonders gelungenen Umsetzungen orientieren und die eigenen Angebote verbessern können.

Für das Ranking verwendeten die Forscherinnen und Forscher einen umfangreichen Katalog von Kriterien, die in übergreifenden Kategorien wie Nutzerfreundlichkeit, Zusatzangebote und Güte der Metadaten zusammengefasst wurden. Im Blickpunkt stand ausschließlich die Servicequalität. Die offen zugänglichen Bewertungsmaßstäbe des Rankings, das jedes Jahr neu veröffentlicht werden soll, will das Projekt im Austausch mit der Open-Access-Fachwelt kontinuierlich weiterentwickeln.

Die Budrich-Verlage kooperieren seit langem mit pedocs und freuen sich, dass die Kooperation ausgezeichnete Früchte trägt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*