„Geisteswissenschaften International“: Bewerbungsfrist endet am 31. Juli

Übersetzung Brille Buch

Die aktuelle Bewerbungsrunde für den Übersetzungspreis „Geisteswissenschaften International“ ist in vollem Gange: Noch bis zum 31. Juli können deutsche Verlage aktuelle Werke aus dem geistes- und sozialwissenschaftlichen Themenfeld für eine Übersetzung und Veröffentlichung durch einen englischsprachigen Verlag einreichen.

Bereits seit 2008 unterstützen die VG Wort, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Fritz Thyssen Stiftung und das Auswärtige Amt mit „Geisteswissenschaften International“ die Übersetzung geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen. Der Preis wird zwei Mal jährlich vergeben. Die Übersetzungsförderung hat das Ziel, zu einer internationalen Verbreitung geisteswissenschaftlicher Forschungsergebnisse aus Deutschland beizutragen und darüber hinaus Deutsch als Sprache der Erstveröffentlichung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke sowie als Wissenschaftssprache zu erhalten.

Übrigens: Seit 2019 ist Barbara Budrich Jurorin bei „Geisteswissenschaften International“.

 

© pixabay 2019 / Foto: geralt