Wir heißen Sie herzlich auf unserer Seite zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit 2022 willkommen. Schön, dass Sie da sind!

Die Tagung findet online statt und wird in Zusammenarbeit mit der HS RheinMain organisiert. Unter dem Motto „Geteiltes Wissen – Wissensentwicklung in Disziplin und Profession Sozialer Arbeit“ bietet sie ein Forum, um empirische, theoretische und anwendungsorientierte Fragen und Zugänge zu diesem Themenbereich zu präsentieren und zu diskutieren. Es wird auch dieses Mal wieder eine Vor-Konferenz für Nachwuchswissenschaftler*innen angeboten (28. bis 29. April 2022).

Da wir uns nicht persönlich vor Ort treffen können, haben wir verschiedene digitale Angebote für Sie entwickelt. Stöbern Sie in unseren aktuellen Titeln zur Sozialen Arbeit, drehen Sie am Glücksrad oder besuchen Sie den Workshop unserer Kollegin Sarah Rögl.

 

Unser digitaler Büchertisch

Wir präsentieren Ihnen ausgewählte Titel rund um die Themen der Sozialen Arbeit:

 

> zum digitalen Büchertisch <

 

Bestellformular

Die Titelliste zur Tagung umfasst die Bücher von unserem digitalen Büchertisch.

Aktuelle Publikationen aus der Sozialen Arbeit finden Sie zudem auf dem Faltblatt Soziale Arbeit.

 

Digitales Glücksrad

Drehen Sie unser Kongress-Rad und gewinnen Sie einen der folgenden Preise:

Jeder Dreh gewinnt (so lange der Vorrat reicht)!

Das digitale Glücksrad ist vom 29. April 2022 um 10:00 Uhr bis 1. Mai 2022 um 10:00 Uhr online.

 

> zum Glücksrad <

 

Workshop

Zoom-Workshop Erfolgreich publizieren in der Sozialen Arbeit

Freitag, 29. April 2022, 17:00 bis 18:00 Uhr

Nach einem kompakten Impulsvortrag von Lektorin Sarah Rögl zu den Grundlagen des Fach- und Sachbuch-Publizierens haben Sie die Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die Ihnen zu Ihrer eigenen Publikation oder dem Publizieren im Allgemeinen unter den Nägeln brennen.

Die Teilnahme ist kostenfrei und für alle Tagungsteilnehmer*innen offen.

 

Barbara Budrich Posterpreis

Seit vergangenem Jahr vergeben wir in Zusammenarbeit mit der DGSA den Barbara Budrich Posterpreis: In den Postersessions können Teilnehmer*innen ihre Projekte vorstellen, diskutieren und netzwerken. Der Barbara Budrich Posterpreis wird von einer Jury verliehen, die nach theoretisch-inhaltlicher, methodischer und darstellerischer Qualität bewertet.

Neben einer Urkunde erhält der*die Urheber*in des prämierten Posters einen Büchergutschein für unser Verlagsprogramm im Wert von 300 Euro.

 

Auf einen Kaffee mit den Lektorinnen

Unsere Lektorinnen sind virtuell über Zoom für Sie da – kommen Sie gern während der Kongresszeiten „auf einen Kaffee“ vorbei!

Damit in jedem Fall eine Lektorin Zeit für Sie hat, senden Sie das gewünschte Datum mit Uhrzeit gerne vorab an lektorat@budrich.de. Wir freuen uns auf Sie!

 

Aus dem Budrich-Team

Unsere Lektorin Sarah Rögl steht Ihnen natürlich auch außerhalb der Tagung jederzeit gern zur Verfügung. Wenn Sie ein Buchprojekt aus dem Fachbereich Soziale Arbeit besprechen möchten, erreichen Sie Sarah Rögl telefonisch oder per E-Mail.

Sarah RöglSarah Rögl © Nina Schöner Fotografie
+49 (0)2171 79491 60

 

 

 

Sie haben Fragen zum Vertrieb von Büchern und Zeitschriften? Nehmen Sie Kontakt zu Ihrne Ansprechpartner*innen auf:

Karen Reinfeld (+49 (0)2171 – 79491 51, E-Mail) für Fragen zu Büchern, eBooks, Konditionen

Josef Esser (+49 (0)2171 – 79491 64, E-Mail) für Fragen zu Zeitschriften und eJournals

 

budrich intern

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter budrich intern bleiben Sie zu allen Budrich-Neuerscheinungen und Aktivitäten auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren

 

Übrigens

Mit unserer Aktion Read & Feed hat der wissenschaftliche Nachwuchs die Möglichkeit, ausgewählte Fachbücher gegen das Verfassen einer kurzen Buchbesprechung kostenfrei zu erhalten. Die Aktion beinhaltet auch Titel aus dem Fachbereich Soziale Arbeit.

Das Kontingent ist begrenzt, schauen Sie schnell vorbei!

 

© Pexels 2022 / Foto: Zen Chung