70 Jahre Menschenrechte

Die Buchmesse und der Börsenverein haben zum 70-jährigen Jubiläum der Erklärung der Menschenrechte zu einer Kampagne aufgerufen: Gemeinsam möchte die Medienbranche zum einen die Menschenrechte als solche feiern. Zum anderen soll daran erinnert werden, dass die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten, Verlegagen, AutorInnen und allen anderen in diesem Bereich Tätigen, unter dem Schutz genau dieser Menschenrechte steht.

„Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist die Verbreitung des freien Wortes.“, sagt Alexander Skipis, Vorsitzender des Börsenvereins im Interview.

Dem können wir uns aus Verlagssicht nur anschließen. Wobei wir unsere Freiheit auch dazu nutzen, unser Buch- und Zeitschriftenprogramm zu gestalten: Publikationen, die Menschenrechte nur für bestimmte Gruppen denken, wollen wir kein Forum bieten.

Wir haben eine Reihe von Social Media-Posts zum Thema aufgesetzt: I’m on the Same Page.