Der Verlag Barbara Budrich wurde 2004 von Barbara Budrich gegründet. Zuvor hatte die Verlegerin viele Jahre als Lektorin im Verlag Leske + Budrich ihres Vaters Edmund Budrich gearbeitet. So brachte sie einschlägiges Wissen mit und ein großes Netzwerk, in dem sich viele Unterstützerinnen und Unterstützer fanden: Die Verlagsgründung stieß auf großes Interesse und Wohlwollen.

Seit Gründung hat der Verlag seinen Hauptsitz in Opladen. Als kleiner Stadtteil der Industriestadt Leverkusen ist Opladen seit 1947 in den Sozialwissenschaften als Verlagsstandort bekannt. Barbara Budrich wurde für ihr unternehmerisches Engagement von ihrer Heimatstadt als Standortbotschafterin ausgezeichnet.

Ein zweites Standbein des Verlags war bei Gründung ein kleines Büro in Farmington Hills in den USA, von wo aus der Internetbuchhandel in Nordamerika bedient und fokussierte Marketingaktivitäten durchgeführt wurden. Mittlerweile ist das Büro nach Toronto, Kanada, umgezogen. 2005 ergänzte die erste professionelle Auslieferung in den USA den internationalen Auftritt. Seither hat sich das Vertriebsnetz des Verlages über alle Kontinente ausgebreitet.

Verlag Barbara Budrich - Lehrbuch-Partner utb2006 wurde der Verlag Barbara Budrich Mitgesellschafter der utb, der bedeutenden deutschsprachigen Marke für Lehr- und Studienliteratur. Seit 2014 ist Barbara Budrich dort Teil des verlegerischen Beirats.

2007 wurde Budrich UniPress gegründet, um auch spezialisiertester Wissenschaftsliteratur ein verlegerisches Zuhause bieten zu können.

Im Jahre 2010 ging die eigene Zeitschriftenplattform budrich journals online, seit Januar 2016 ist der neue Bookshop online, über den nun neben den gedruckten Büchern auch individuelle eBooks angeboten werden.

Selbstverständlich bietet der Verlag Barbara Budrich auch Open Access als Veröffentlichungsformat an. Die einschlägigen Veröffentlichungen finden sich auf den thematisch orientierten Repositorien (SSOAR, peDOCs und GenderOpen), mit denen der Verlag kooperiert, und auf der Shop-Seite.

10 Jahre Verlag Barbara Budrich2014 wurde das zehnjährige Jubliäum mit vielen Freundinnen und Freunden, Partnerinnen und Partnern und natürlich dem gesamten Team gefeiert.

2014 ist Barbara Budrich für ihr unternehmerisches Engagement vom Bundeswirtschaftsministerium ausgezeichnet worden. Sie ist seither Vorbildunternehmerin im Rahmen der Initiative Frauen unternehmen.

Für die Nachwuchsförderung wurde 2008 erstmals der Barbara Budrich Posterpreis in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) ausgelobt, der alle zwei Jahre beim Kongress der DGfE verliehen wird.

Seit 2006 wird der Dissertationspreis „promotion“ ausgeschrieben, der zunächst alle zwei Jahre mittlerweile jährlich vergeben wird.

Bei der Aktion „Read & Feed“ kann der wissenschaftliche Nachwuchs zweimal jährlich je ein Buch aus einem Kontingent wählen, um es zu rezensieren. Die Rezension wird online – z.B. auf der Verlagsseite – veröffentlicht; die RezensentInnen dürfen das Buch kostenlos behalten.