Sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Laut der polizeilichen Gewaltstatistik 2014 ist die Zahl der Opfer sexualisierter Gewalt unter 6 Jahren im Verglich zu 2013 um 35% gestiegen – sexualisierte Gewalt gegen Kinder ist also nach wie vor traurige Realität. Immer wieder kommt es auch zu Übergriffen in pädagogischen Einrichtungen. Das Thema hat also nichts von seiner Aktualität und Wichtigkeit eingebüßt.

Dazu ein Auszug aus „Sexualisierte Gewalt, Macht und Pädagogik“ (S.13):

„Eine rechtliche Verurteilung und die moralische Entrüstung – so wichtig diese auch als Anteilnahme mit den Opfern ist – reichen gegenüber den Phänomenen sexualisierter Gewalt in pädagogischen Beziehungen und Institutionen allerdings nicht aus. Tatsächlich bleibt die Empörung hilflos, wenn ihr Objekt ausschließlich der einzelne Pädagoge und seine Schuld sind. Es ist darüber hinaus notwendig, die Pädagogik und den erziehungswissenschaftliche Diskurs daraufhin zu befragen, was pädagogisches Handeln für sexualisierte Formen von Gewalt strukturell anfällig macht und wie pädagogisches Handeln im Kern mit Macht und Sexualität verwoben ist. Denn nur eine Verständigung über die damit verbundenen Fragen und Herausforderungen könnte die tiefer reichenden Zusammenhänge zwischen Pädagogik, Macht und Sexualität differenzieren und hinreichend ausloten.“

Thole u.a. (Hrsg.), Sexualisierte Gewalt, Macht und PädagogikWerner Thole · Meike Baader · Werner Helsper · Manfred Kappeler · Marianne Leuzinger-Bohleber · Sabine Reh · Uwe Sielert · Christiane Thompson (Hrsg.)
Sexualisierte Gewalt, Macht und Pädagogik
331 S. Kt. 29,90 € (D), 30,80 € (A)
ISBN 978-3-8474-0046-2
eISBN 978-3-86649-510-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*